Litauen – Klaipeda

ruhig an der Ostsee entlang nach Süden. Manchmal konnten wir sie tatsächlich sehen, meist erschien sie nur auf dem Navi als blauer Streife. Heute war es sehr stürmisch, heftige Böen machten das Fahren anstrengend.

Ostsee wild

Insgesamt aber ruhige und meist sehr gute Landstrasse, kaum Verkehr, immer wieder auch Storchennester mit 1-3 Tieren, wiederholt fuhren wir auch an Störchen vorbei, die seelenruhig am Strassenrand auf und ab stolzierten und da wohl Nahrung fanden. Die vorbeiflitzenden Autos störten sie offensichtlich nicht.

Es gab auch mal Hinweise auf Kriegsereignisse und Gedenkstätten, eine schauten wir uns an. Auf den Dünen dicht am Meer war diese Skulptur aufgestellt, der Text nimmt wohl auf Schweden Bezug, vielleicht auf die Flucht vieler Letten nach Gotland? Kann ein Leser, der Lettisch oder Schwedisch versteht, helfen?

Skulptur am Meer Text Skulptur

Nach nicht allzu langer Zeit waren wir dann plötzlich in Litauen und nach weiterer knapper Stunde in Klaipeda, unserer letzten Station, wo wir am Mittwoch auf die Fähre steigen werden. Heute erst einmal kleiner Bummel durch die Stadt bei heftigem kaltem Wind, der ziemlich ungemütlich war. In der Nähe des Hotels war gleich die Altstadt und wir standen auf dem Theaterplatz, wo es eine Menge Stände gab mit Bernstein und Leinen, und in der Mitte eine größere Gruppe deutscher Touristen offensichtlich von einem Kreuzfahrtschiff, die unter Anleitung der Gruppenführerin sangen.

Tharau Chor

Und was sangen sie wohl?

Ännchen von Tharau ist’s, die mir gefällt,
Sie ist mein Leben, mein Gut und mein Geld.

Ännchen von Tharau hat wieder ihr Herz
Auf mich gerichtet in Lieb‘ und in Schmerz.

Ännchen von Tharau, mein Reichthum, mein Gut,
Du meine Seele, mein Fleisch und mein Blut!

Und weshalb sangen sie es hier? Na, deshalb:

Aennchen

Die Ännchen-Statue steht nämlich hier vor dem Theater, und ein Bus nach dem anderen fuhr neben diesen kleinen Platz, eine Gruppe älterer Herrschaften stieg aus, bekam einen Vortrag und stieg wieder ein und fuhr weiter.

Morgen schauen wir weiter, mal sehen, welche Skulpturen wir noch entdecken (Klaipeda scheint voll davon zu sein).

Geldtopf Wassergeist

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Letzte Beiträge

Letzte Kommentare

Karl Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *