Bratislava 1

Es ist eine wirklich gute Idee, die Reise durch Staaten des ehemaligen Jugoslavien mit den vielen Folgeproblemen der Trennung mit einem Besuch in der ehemaligen Tschechoslowakei zu verbinden. Ein positives Beispiel für die Transformation politischer Systeme zu sehen ist mir wichtig. Schon auf der Hinreise haben Karl und ich uns die Geschichte noch mal in Erinnerung gerufen. Die Wende von der kommunistischen Gesellschaftsordnung zur Demokratie ist hier 1989 nach erheblichen Protesten der Bevölkerung sanft und mit vergleichsweise wenigen menschlichen Verlusten gelungen. Vier Jahre später, am 1. Januar 1993, trennten sich die beiden Landesteile in die Tschechische Republik und die Slowakei. Bratislava, die Hauptstadt der Slowakei,  hat etwas über 420.000 EW. Die Stadt boomt, die Arbeitslosigkeit liegt unter 7%. Im gesamten Landesdurchschnitt liegt sie zur Zeit bei 9,3%. Sowohl Tschechien als auch Slowakei sind sehr weit entwickelt und wohlhabende Industriestaaten und haben die volle Mitgliedschaft in der Eu seit 2004.  Hier in Slowakei zahlen wir mit €. Linktip

Der Ort, der sich heute Bratislava nennt, ist ein uralter besiedelter Platz an der Donau. Bei unserem Besuch im städtischen Museum heute haben wir gelernt, dass es schon in der Steinzeit Siedlungen gab. Kelten, Römer, Germanen und schlussendlich im 7. Jahrhundert die Slaven haben sich hier niedergelassen. Der Ort hat eine wechselvolle Geschichte und auch der Name der Stadt veränderte sich immer mal wieder. Seit 1919 heißt die Stadt Bratislava, aber „Pressburg“ ist auch noch vertraut und taucht in offiziellen Schriften auf.

Martinskirche Bratislava detail  Bratislava Detail 2

 

Apotheke Liszt

 

Wir haben uns heute durch die Altstadt treiben lassen, Cafes, Kirchen und Museen besucht und auf Bänken die Sonne genossen. Die Atmosphäre hier war entspannt.

Bratislava Kuchen

Ich habe viele kleine Graffitis und Plakate fotografiert. Die zeige ich in dem Extrabeitrag „Fundstücke“. Hier werden wir in diesem Urlaub besondere Fotos ohne Kommentare veröffentlichen.

An diesem Wochenende findet ein internationaler Marathon statt. Es gibt verschiedene Vorläufe, immer wieder begegnen uns sehr sportlich gekleidete Läufer (es sind nur wenige Frauen dabei), die joggend die Stadt erkunden.

Und den Sonnenuntergang haben wir auf unserm Botel erlebt. Das Schiff ist nicht nur Hotel, sondern hat auch ein gutes Restaurant mit eigener winziger Bierbrauerei und vorzüglichem Essen (und sehr gutem Bier!!).

IMG_3348

Auf dem Aussendeck eines Schiffes auf der Donau die große gelbe Sonne beim Untergang hinter einer asymmetrischen Seilbrücke aus den 70er Jahren und dem Schloss zu beobachten und frittierte kleine Fische zu essen, das ist ein wunderbarer Tagesabschluss.

 

IMG_3343 Bratislava Detail 3

 

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Mechthild Verfasst von:

2 Kommentare

  1. zotti
    3. April 2016
    Antworten

    Hi,
    die neue Rubrik Fundstücke liebe ich jetzt schon! Z

  2. Mechthild
    3. April 2016
    Antworten

    Lieber Zotti,
    es wird mir ein Ansporn sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.